Poncho Love

- Mehr als nur ein Überwurf

So, gefühlt hatten wir nur 2 Wochen Sommer dieses Jahr. Denn ansonsten hat sich dieser eher wie ein Herbst oder unausgewachsener April angefühlt Daher denke ich, wird es langsam Zeit, sich für die Übergangszeit einzukleiden. Immerhin habe ich letzten Freitag schon mit Pulli bei der Arbeit gesessen! Da waren es morgens auch gerade mal 8 Grad!

Wie kann man sich also für den Übergang einkleiden, sodass man morgens nicht friert aber es einem mittags auch nicht zu warm ist? Mein Tipp: Ponchos! Morgens, wenn es wieder frischer ist, kann man sich gut darin einkuscheln und mittags kann man die Sonne, die noch geblieben ist, genießen ohne zu dick angezogen zu sein. Zudem sieht ein Poncho einfach schick aus. Ich glaube, es ist eines dieser Kleidungsstücke, mit dem man mit wenigen „Handgriffen“ super angezogen aussieht Oder? Ein Poncho kann mit Sneakern oder Ballerinas sehr schön Casual aussehen und mit Heels gar elegant.

Für die kommende Herbst Saison habe ich mir daher direkt einen „Neuen“ geholt Mit dem hellbraunen Ton & dem stylischen Hahnentritt-Muster war dieser Poncho von FRAAS Liebe auf den ersten Blick ♥ Und er ist so schön kuschelig Und der Ton passt so gut zu meinem Teint – ihr seht, ich Schwärme davon. Diesen Herbst nicht ohne ihn.

Auch erinnert mich ein Poncho immer an Miss Marple, wenn sie ihn sich schnell umwirft und loszieht, um das Verbrechen auf ihre Weise aufzuklären. Ich bin ja ein Miss Marple Fan, von den Agatha Christie Büchern genauso wie von den Filmen. 16 Uhr 50 ab Paddington oder der Wachsblumenstrauß…hach ich glaube, ich weiß was ich am Wochenende mache.

Die Fotos habe ich mit dem talentierten Dan Bro Photography gemacht.

 

The diary of D | Poncho Love

0 Kommentare zu Poncho Love