Nickitücher Damen

Nickitücher Damen

Nickitücher Damen

Filter
Material
Preis
Farbe
Muster
Inspiration
Sortieren
Tuch aus reiner Seide
0,00 € 35,95 €
Tuch aus reiner Seide
0,00 € 35,95 €
Tuch aus reiner Seide
0,00 € 35,95 €
Dreieckstuch in Wollmischung
0,00 € 69,95 €
Dreieckstuch in Wollmischung
0,00 € 69,95 €
Dreieckstuch in Wollmischung
0,00 € 69,95 €
Sale
Sale
Sale
Sale
Sale
Sale
Sale
Sale
Sale

Modisches Statement für Damen: Nickitücher für Damen von Fraas


Quadratisch, stylisch und bequem: Das sind unsere Nickitücher für Damen, die in verschiedenen Varianten begeistern. Die kleinen, aber feinen Tücher runden Ihr Outfit stimmig ab und verleihen ihm stets eine besondere Note. Ob als Farbtupfer oder mit einem attraktiven Muster versehen, mit einem Nickituch liegen Sie immer richtig. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Trageoptionen!



Was ist eigentlich ein Nickituch?


Ein Nickituch ist quadratisch und besteht aus luftig-leichten Textilien, beispielsweise Seide, Baumwolle oder raffinierten Mischgeweben. Das typische Format ist 50 cm x 50 cm, es gibt aber auch größere und kleinere Modelle. Zunächst waren Nickitücher bei Landarbeitern beliebt, bevor sie im 20. Jahrhundert ihren Weg zu einem breiteren Publikum fanden. In verschiedenen Berufsgruppen, wie etwa bei Stewardessen, finden sich bis heute Nickitücher, die vorwiegend Damen tragen.



Herrlich leichte Materialien: Das Markenzeichen der Nickitücher


Nickitücher werden charakteristisch aus leichten, angenehm tragbaren Materialien gefertigt. Bei FRAAS können Sie Nickitücher kaufen, die aus Baumwolle, Seide und Mischungen bestehen. Das Sortiment verändert sich immer wieder, sodass unsere Produktpalette nie langweilig wird.


Wie wäre es mit einem Nickituch aus Baumwolle, das sehr saugfähig, hautfreundlich und langlebig ist? Baumwolle gilt als Material mit geringem Allergiepotenzial und ist strapazierfähig. Im Sommer bewährt sich ein leichtes Baumwoll-Nickituch als Pendant zum Kleid oder zum lässigen Top. Alternativ präsentieren wir Ihnen Nickitücher aus Seide. Diese sind ebenfalls reißfest und haben einen kühlenden Effekt im Sommer. Im Winter hingegen wärmt Seide. Der Stoff knittert kaum und hat trotz relativ hoher Robustheit ein geringes Eigengewicht. Ein Nickituch aus Seide ist durch den natürlichen Glanz nach wie vor sehr edel.



Nickituch mit Pepp: Muster- und Farbenvielfalt


Durch die kompakte Größe können Sie ein Nickituch gut verstauen und haben genügend Platz für mehrere Modelle im Kleiderschrank oder in der Schublade. Warum gönnen Sie sich nicht ein Nickituch für jedes Outfit? Mustertechnisch haben Sie die Qual der Wahl!


  • Paisley:

    Ursprünglich aus dem Iran stammend, begeistert das Paisley-Muster heute weltweit. Da es sehr bunt sein kann, war es zunächst in der Hippie-Szene begehrt. Nach und nach nahm aber auch die konservativere Mode den Trend auf. Paisley ist gerade als Kontrast zum schlichten Business-Outfit ein Hingucker. Traditionell zeigt sich das Design in Rot. Ein Nickituch in Blau oder Türkis kann aber ebenfalls mit dem Muster versehen sein.


  • Floral:

    Blumenmuster zieren so manches Nickituch, ob Grün, Braun oder Weiß. Zeigen Sie Farbe mit einem floralen Print und setzen Sie mit einem blumigen Nickituch in Pink einen mädchenhaften Akzent! Schöpfen Sie gerade im Sommer aus den Vollen und greifen Sie zum Nickituch in Gelb, das mit der Sonne um die Wette strahlt. Im Winter punktet hingegen ein zartes Blumen-Nickituch in Rosa, das Sie beispielsweise über einem unifarbenen Rollkragenpullover tragen.


  • Geometrisch:

    Dreiecke, Vierecke, Kreise oder Mischungen… Nickitücher mit geometrischem Muster fallen gleich ins Auge. Besonders Mutige greifen zu einem karierten Nickituch in Orange oder Lila, doch auch in klassischem Grau oder Braun kommen geometrische Muster wunderbar zur Geltung.


  • Unifarben:

    Ein Nickituch in Schwarz oder Weiß ist der stimmungsvolle Abschluss eines Outfits mit buntem Oberteil. Alternativ bleiben Sie in der Farbfamilie und kreieren ein einfarbiges Outfit in verschiedenen Nuancen einer Farbe.



Flexibel bleiben: Ein Tuch, viele Optionen


Ein Nickituch für Damen lässt sich immer wieder neu interpretieren. Allein durch die Bindevariante zeigen sich Nickitücher für Damen in immer anderen Facetten. Binden Sie das Tuch konservativ, indem Sie es als Dreieck falten und das breite Ende im Nacken platzieren. Anschließend werden die Längsenden im Dekolleté zusammengeknotet. Raffinierter wird es im Cowboy-Stil, wenn die breite Seite des Dreiecks vorn liegt.


Alternativ falten Sie das Nickituch für Damen zunächst länglich zusammen. Das längs gefaltete Tuch können Sie seitlich als Schleife binden, um verspielt zu wirken, oder Sie verwandeln es businesstauglich in eine Art Krawatte, indem Sie eine Schlaufe bilden und das längere Ende einfach hindurchziehen.


  • Tipp:

    Sie können Nickitücher auch hervorragend zweckentfremden. Tragen Sie das schmal zusammengefaltete Tuch doch als attraktiven Haarschmuck! Als Haarband oder als Bandana getragen lockert es Ihr Outfit im Sommer auf.



Ein Nickituch für Damen? Natürlich von Fraas!


Bei FRAAS kaufen Sie Nickitücher, die nicht nur Ihren Geschmack treffen, sondern höchste Ansprüche an Qualität erfüllen. Wir fertigen größtenteils in Deutschland – in Wüstenselbitz, einem Ort, der auf eine 200 Jahre alte Tradition in der Textilbranche zurückblickt. Unser Know-How spiegelt sich in jeder Faser unserer Nickitücher für Damen wieder. Setzen Sie auf FRAAS, so setzen Sie automatisch auf Qualität!

Modisches Statement für Damen: Nickitücher für Damen von Fraas


Quadratisch, stylisch und bequem: Das sind unsere Nickitücher für Damen, die in verschiedenen Varianten begeistern. Die kleinen, aber feinen Tücher runden Ihr Outfit stimmig ab und verleihen ihm stets eine besondere Note. Ob als Farbtupfer oder mit einem attraktiven Muster versehen, mit einem Nickituch liegen Sie immer richtig. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Trageoptionen!



Was ist eigentlich ein Nickituch?


Ein Nickituch ist quadratisch und besteht aus luftig-leichten Textilien, beispielsweise Seide, Baumwolle oder raffinierten Mischgeweben. Das typische Format ist 50 cm x 50 cm, es gibt aber auch größere und kleinere Modelle. Zunächst waren Nickitücher bei Landarbeitern beliebt, bevor sie im 20. Jahrhundert ihren Weg zu einem breiteren Publikum fanden. In verschiedenen Berufsgruppen, wie etwa bei Stewardessen, finden sich bis heute Nickitücher, die vorwiegend Damen tragen.



Herrlich leichte Materialien: Das Markenzeichen der Nickitücher


Nickitücher werden charakteristisch aus leichten, angenehm tragbaren Materialien gefertigt. Bei FRAAS können Sie Nickitücher kaufen, die aus Baumwolle, Seide und Mischungen bestehen. Das Sortiment verändert sich immer wieder, sodass unsere Produktpalette nie langweilig wird.


Wie wäre es mit einem Nickituch aus Baumwolle, das sehr saugfähig, hautfreundlich und langlebig ist? Baumwolle gilt als Material mit geringem Allergiepotenzial und ist strapazierfähig. Im Sommer bewährt sich ein leichtes Baumwoll-Nickituch als Pendant zum Kleid oder zum lässigen Top. Alternativ präsentieren wir Ihnen Nickitücher aus Seide. Diese sind ebenfalls reißfest und haben einen kühlenden Effekt im Sommer. Im Winter hingegen wärmt Seide. Der Stoff knittert kaum und hat trotz relativ hoher Robustheit ein geringes Eigengewicht. Ein Nickituch aus Seide ist durch den natürlichen Glanz nach wie vor sehr edel.



Nickituch mit Pepp: Muster- und Farbenvielfalt


Durch die kompakte Größe können Sie ein Nickituch gut verstauen und haben genügend Platz für mehrere Modelle im Kleiderschrank oder in der Schublade. Warum gönnen Sie sich nicht ein Nickituch für jedes Outfit? Mustertechnisch haben Sie die Qual der Wahl!


  • Paisley:

    Ursprünglich aus dem Iran stammend, begeistert das Paisley-Muster heute weltweit. Da es sehr bunt sein kann, war es zunächst in der Hippie-Szene begehrt. Nach und nach nahm aber auch die konservativere Mode den Trend auf. Paisley ist gerade als Kontrast zum schlichten Business-Outfit ein Hingucker. Traditionell zeigt sich das Design in Rot. Ein Nickituch in Blau oder Türkis kann aber ebenfalls mit dem Muster versehen sein.


  • Floral:

    Blumenmuster zieren so manches Nickituch, ob Grün, Braun oder Weiß. Zeigen Sie Farbe mit einem floralen Print und setzen Sie mit einem blumigen Nickituch in Pink einen mädchenhaften Akzent! Schöpfen Sie gerade im Sommer aus den Vollen und greifen Sie zum Nickituch in Gelb, das mit der Sonne um die Wette strahlt. Im Winter punktet hingegen ein zartes Blumen-Nickituch in Rosa, das Sie beispielsweise über einem unifarbenen Rollkragenpullover tragen.


  • Geometrisch:

    Dreiecke, Vierecke, Kreise oder Mischungen… Nickitücher mit geometrischem Muster fallen gleich ins Auge. Besonders Mutige greifen zu einem karierten Nickituch in Orange oder Lila, doch auch in klassischem Grau oder Braun kommen geometrische Muster wunderbar zur Geltung.


  • Unifarben:

    Ein Nickituch in Schwarz oder Weiß ist der stimmungsvolle Abschluss eines Outfits mit buntem Oberteil. Alternativ bleiben Sie in der Farbfamilie und kreieren ein einfarbiges Outfit in verschiedenen Nuancen einer Farbe.



Flexibel bleiben: Ein Tuch, viele Optionen


Ein Nickituch für Damen lässt sich immer wieder neu interpretieren. Allein durch die Bindevariante zeigen sich Nickitücher für Damen in immer anderen Facetten. Binden Sie das Tuch konservativ, indem Sie es als Dreieck falten und das breite Ende im Nacken platzieren. Anschließend werden die Längsenden im Dekolleté zusammengeknotet. Raffinierter wird es im Cowboy-Stil, wenn die breite Seite des Dreiecks vorn liegt.


Alternativ falten Sie das Nickituch für Damen zunächst länglich zusammen. Das längs gefaltete Tuch können Sie seitlich als Schleife binden, um verspielt zu wirken, oder Sie verwandeln es businesstauglich in eine Art Krawatte, indem Sie eine Schlaufe bilden und das längere Ende einfach hindurchziehen.


  • Tipp:

    Sie können Nickitücher auch hervorragend zweckentfremden. Tragen Sie das schmal zusammengefaltete Tuch doch als attraktiven Haarschmuck! Als Haarband oder als Bandana getragen lockert es Ihr Outfit im Sommer auf.



Ein Nickituch für Damen? Natürlich von Fraas!


Bei FRAAS kaufen Sie Nickitücher, die nicht nur Ihren Geschmack treffen, sondern höchste Ansprüche an Qualität erfüllen. Wir fertigen größtenteils in Deutschland – in Wüstenselbitz, einem Ort, der auf eine 200 Jahre alte Tradition in der Textilbranche zurückblickt. Unser Know-How spiegelt sich in jeder Faser unserer Nickitücher für Damen wieder. Setzen Sie auf FRAAS, so setzen Sie automatisch auf Qualität!

Modisches Statement für Damen: Nickitücher für Damen von Fraas


Quadratisch, stylisch und bequem: Das sind unsere Nickitücher für Damen, die in verschiedenen Varianten begeistern. Die kleinen, aber feinen Tücher runden Ihr Outfit stimmig ab und verleihen ihm stets eine besondere Note. Ob als Farbtupfer oder mit einem attraktiven Muster versehen, mit einem Nickituch liegen Sie immer richtig. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Trageoptionen!



Was ist eigentlich ein Nickituch?


Ein Nickituch ist quadratisch und besteht aus luftig-leichten Textilien, beispielsweise Seide, Baumwolle oder raffinierten Mischgeweben. Das typische Format ist 50 cm x 50 cm, es gibt aber auch größere und kleinere Modelle. Zunächst waren Nickitücher bei Landarbeitern beliebt, bevor sie im 20. Jahrhundert ihren Weg zu einem breiteren Publikum fanden. In verschiedenen Berufsgruppen, wie etwa bei Stewardessen, finden sich bis heute Nickitücher, die vorwiegend Damen tragen.



Herrlich leichte Materialien: Das Markenzeichen der Nickitücher


Nickitücher werden charakteristisch aus leichten, angenehm tragbaren Materialien gefertigt. Bei FRAAS können Sie Nickitücher kaufen, die aus Baumwolle, Seide und Mischungen bestehen. Das Sortiment verändert sich immer wieder, sodass unsere Produktpalette nie langweilig wird.


Wie wäre es mit einem Nickituch aus Baumwolle, das sehr saugfähig, hautfreundlich und langlebig ist? Baumwolle gilt als Material mit geringem Allergiepotenzial und ist strapazierfähig. Im Sommer bewährt sich ein leichtes Baumwoll-Nickituch als Pendant zum Kleid oder zum lässigen Top. Alternativ präsentieren wir Ihnen Nickitücher aus Seide. Diese sind ebenfalls reißfest und haben einen kühlenden Effekt im Sommer. Im Winter hingegen wärmt Seide. Der Stoff knittert kaum und hat trotz relativ hoher Robustheit ein geringes Eigengewicht. Ein Nickituch aus Seide ist durch den natürlichen Glanz nach wie vor sehr edel.



Nickituch mit Pepp: Muster- und Farbenvielfalt


Durch die kompakte Größe können Sie ein Nickituch gut verstauen und haben genügend Platz für mehrere Modelle im Kleiderschrank oder in der Schublade. Warum gönnen Sie sich nicht ein Nickituch für jedes Outfit? Mustertechnisch haben Sie die Qual der Wahl!


  • Paisley:

    Ursprünglich aus dem Iran stammend, begeistert das Paisley-Muster heute weltweit. Da es sehr bunt sein kann, war es zunächst in der Hippie-Szene begehrt. Nach und nach nahm aber auch die konservativere Mode den Trend auf. Paisley ist gerade als Kontrast zum schlichten Business-Outfit ein Hingucker. Traditionell zeigt sich das Design in Rot. Ein Nickituch in Blau oder Türkis kann aber ebenfalls mit dem Muster versehen sein.


  • Floral:

    Blumenmuster zieren so manches Nickituch, ob Grün, Braun oder Weiß. Zeigen Sie Farbe mit einem floralen Print und setzen Sie mit einem blumigen Nickituch in Pink einen mädchenhaften Akzent! Schöpfen Sie gerade im Sommer aus den Vollen und greifen Sie zum Nickituch in Gelb, das mit der Sonne um die Wette strahlt. Im Winter punktet hingegen ein zartes Blumen-Nickituch in Rosa, das Sie beispielsweise über einem unifarbenen Rollkragenpullover tragen.


  • Geometrisch:

    Dreiecke, Vierecke, Kreise oder Mischungen… Nickitücher mit geometrischem Muster fallen gleich ins Auge. Besonders Mutige greifen zu einem karierten Nickituch in Orange oder Lila, doch auch in klassischem Grau oder Braun kommen geometrische Muster wunderbar zur Geltung.


  • Unifarben:

    Ein Nickituch in Schwarz oder Weiß ist der stimmungsvolle Abschluss eines Outfits mit buntem Oberteil. Alternativ bleiben Sie in der Farbfamilie und kreieren ein einfarbiges Outfit in verschiedenen Nuancen einer Farbe.



Flexibel bleiben: Ein Tuch, viele Optionen


Ein Nickituch für Damen lässt sich immer wieder neu interpretieren. Allein durch die Bindevariante zeigen sich Nickitücher für Damen in immer anderen Facetten. Binden Sie das Tuch konservativ, indem Sie es als Dreieck falten und das breite Ende im Nacken platzieren. Anschließend werden die Längsenden im Dekolleté zusammengeknotet. Raffinierter wird es im Cowboy-Stil, wenn die breite Seite des Dreiecks vorn liegt.


Alternativ falten Sie das Nickituch für Damen zunächst länglich zusammen. Das längs gefaltete Tuch können Sie seitlich als Schleife binden, um verspielt zu wirken, oder Sie verwandeln es businesstauglich in eine Art Krawatte, indem Sie eine Schlaufe bilden und das längere Ende einfach hindurchziehen.


  • Tipp:

    Sie können Nickitücher auch hervorragend zweckentfremden. Tragen Sie das schmal zusammengefaltete Tuch doch als attraktiven Haarschmuck! Als Haarband oder als Bandana getragen lockert es Ihr Outfit im Sommer auf.



Ein Nickituch für Damen? Natürlich von Fraas!


Bei FRAAS kaufen Sie Nickitücher, die nicht nur Ihren Geschmack treffen, sondern höchste Ansprüche an Qualität erfüllen. Wir fertigen größtenteils in Deutschland – in Wüstenselbitz, einem Ort, der auf eine 200 Jahre alte Tradition in der Textilbranche zurückblickt. Unser Know-How spiegelt sich in jeder Faser unserer Nickitücher für Damen wieder. Setzen Sie auf FRAAS, so setzen Sie automatisch auf Qualität!