Please touch. It´s Cashmere.

SANFT MUT

Es gibt ja Worte, die sofort ein heimeliges Gefühl entstehen lassen. Zum Beispiel Hefezopf, Kaminfeuer, oder eben Kaschmir. Kaschmirfasern gehören zu den edelsten Naturfasern der Welt. Und zu den ältesten: denn in der ursprünglichen Heimat der Ziegen in der nordindischen Region werden Kaschmirprodukte schon seit mehr als 3.000 Jahren hergestellt. Während die Echtheit eines Gebäcks und ein Feuer eindeutig zu beurteilen sind, gibt es bei Kaschmir immer wieder Zweifel. Freundinnen streichen gerne über den Stoff und fragen: „Kaschmir?“

Natürlich Kaschmir und zwar nur der beste, sagen Sie dann. Die Weichheit von echtem Kaschmir ist legendär. Wenn Sie übrigens mal jeden Zweifel aus der Welt räumen wollen, machen Sie folgendes Experiment mit der Fühlprobe: Ist der Stoff kalt und leicht, handelt es sich nicht um Kaschmir, sondern wahrscheinlich um Viskose. Sollte weiterhin Unsicherheit bestehen, bleibt noch die Brennprobe: Kaschmir brennt nur schwer und riecht nach verbranntem Haar. Wenn sich das Gewebe leicht entzünden lässt,
handelt es sich um Kunstfasern. Diesen Selbstversuch sollten Sie allerdings nicht unbedingt mit einem Schal von FRAAS durchführen. Aber Ihrer liebsten Freundin dringend einen Hefezopf backen – oder einen Kaschmirschal schenken.