The sign of the thistle

Das geschieht an der Nass-Verstreichmaschine. Auch hier braucht man Fachwissen: Die Locken dürfen nicht gleichmäßig sein, schließlich ist Kaschmir ja ein Naturprodukt. Deshalb werden von Hand große und kleine Distelköpfe im Wechsel (über 1200 Stück) aufgespannt. Dies ist keine sehr angenehme Arbeit, denn die Disteln sind heiß (das heiße Wasser) und stachelig (eine Laune der Natur). Aber nur so entstehen herausragende Qualität und ein glänzendes Ergebnis. Wir sind wegen des riesigen Aufwands eine der wenigen Firmen, die Kaschmir noch so bearbeiten.

Wozu das alles? Weil das Vorgehen unsere Kaschmirschals butterweich und flauschig macht und wir bei FRAAS diese Produktveredelung deshalb schon seit Unternehmensgründung im Jahr 1880 lieben und verwenden. Kein Wunder, dass sie sich in unserem Markenlogo wiederfindet.
Das geschieht an der Nass-Verstreichmaschine. Auch hier braucht man Fachwissen: Die Locken dürfen nicht gleichmäßig sein, schließlich ist Kaschmir ja ein Naturprodukt. Deshalb werden von Hand große und kleine Distelköpfe im Wechsel (über 1200 Stück) aufgespannt. Dies ist keine sehr angenehme Arbeit, denn die Disteln sind heiß (das heiße Wasser) und stachelig (eine Laune der Natur). Aber nur so entstehen herausragende Qualität und ein glänzendes Ergebnis. Wir sind wegen des riesigen Aufwands eine der wenigen Firmen, die Kaschmir noch so bearbeiten.

Wozu das alles? Weil das Vorgehen unsere Kaschmirschals butterweich und flauschig macht und wir bei FRAAS diese Produktveredelung deshalb schon seit Unternehmensgründung im Jahr 1880 lieben und verwenden. Kein Wunder, dass sie sich in unserem Markenlogo wiederfindet.
Das geschieht an der Nass-Verstreichmaschine. Auch hier braucht man Fachwissen: Die Locken dürfen nicht gleichmäßig sein, schließlich ist Kaschmir ja ein Naturprodukt. Deshalb werden von Hand große und kleine Distelköpfe im Wechsel (über 1200 Stück) aufgespannt. Dies ist keine sehr angenehme Arbeit, denn die Disteln sind heiß (das heiße Wasser) und stachelig (eine Laune der Natur). Aber nur so entstehen herausragende Qualität und ein glänzendes Ergebnis. Wir sind wegen des riesigen Aufwands eine der wenigen Firmen, die Kaschmir noch so bearbeiten.

Wozu das alles? Weil das Vorgehen unsere Kaschmirschals butterweich und flauschig macht und wir bei FRAAS diese Produktveredelung deshalb schon seit Unternehmensgründung im Jahr 1880 lieben und verwenden. Kein Wunder, dass sie sich in unserem Markenlogo wiederfindet.

The sign of the thistle