Seidentuch

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Sale

Sale

1 von 4

Glanzvoll und vielseitig: Das Seidentuch für Damen

Das Seidentuch für Damen gilt seit mehreren Jahrtausenden als besonders edles Accessoire für Damen. Was einst im alten China begann, findet sich heute in verschiedenen Farben in unserem hochwertigen FRAAS-Sortiment. Abhängig von Tragevariante und Muster verleihen Sie Ihrem Outfit mit einem Seidentuch einen edlen, verspielten oder charmanten Touch.

Wo liegt die Herkunft/der Ursprung von Seidentüchern?

Seide wird aus den Kokons von Seidenspinnern gewonnen. Der Seidenspinner ist ein Schmetterling, der sich in Raupenform von den Blättern des Maulbeerbaums ernährt. Aus diesen produziert er mit Hilfe spezieller Drüsen einen Faden aus Seide und verpuppt sich darin. Die tierische Seidenfaser besteht zum Großteil aus Protein.

Die Schönheit der Faser wurde früh erkannt: Schon lange vor Christus waren Seidentextilien im alten China beliebt. Angeblich stammte die Idee, wie Seidenfasern gewonnen und zu Accessoires und Kleidung umgearbeitet werden, vom chinesischen Kaiser Fu Xi. Über den See- und Landweg kam die Seide langsam nach Indien, Ägypten und schließlich ins Römische Reich. Dieses avancierte rasch zu einem der größten Händler von Seidenaccessoires wie Seidentüchern – bis heute ist die Seidenproduktion in Italien stark präsent.

Trage- und Kombinationsmöglichkeiten von Seidentüchern

Wenn Sie heute moderne Seidentücher kaufen, eröffnen sich verschiedene Binde- und Tragevarianten, die jeweils einen unterschiedlichen Look verkörpern. So gibt es lässige Bindeversionen, die sich zu Jeans und T-Shirt eignen, aber auch besonders schicke Alternativen.

  • Seidentuch als Dreieck tragen: Wenn Sie das quadratische Seidentuch zu einem Dreieck falten und über der Brust platzieren, haben Sie die „Cowboy“-Variante gewählt. Verknoten Sie die Tuchenden im Nacken und setzen Sie in Kombination auf ein kariertes Hemd und eine lässige Jeans. Als schöner Kontrast zum Jeanslook bewährt sich hier etwa ein Seidentuch in Rot.
  • Seidentuch mit Knoten tragen: Wählen Sie für das Tuch aus Seide wieder die Dreieckvariante, aber tragen Sie diesmal die verknoteten Enden vorn. Dieser Stil wirkt klassisch und dezent. Kombinieren Sie hierfür beispielsweise ein Seidentuch in Weiß zu einem einfarbigen Kostüm oder einer bunten Bluse.
  • Seidentuch mit Schleife tragen: Wenn Sie das Seidentuch längs zusammenfalten, erhalten Sie ein schmales Band, das Sie seitlich zu einer Schleife binden können. Das passt hervorragend zu einem leichten, blumigen Sommerkleid, denn der Look ist wunderbar verspielt und romantisch.

Tipp: Sie können ein Seidentuch, wenn es nicht zu groß ist, auch zweckentfremden und als Armband tragen. Rollen Sie es dafür zusammen und knoten sie es um das Handgelenk. Ein Seidentuch in Schwarz passt dabei zum rockigen Festival-Look, während ein Seidentuch in Rot oder knalligem Blau als besonders Accessoire alle Blicke auf sich zieht.

Musterwahl: Klassisch oder auffällig?

Das Sortiment von FRAAS wird ständig um neue Seidentücher erweitert. Einige Muster finden sich aber aufgrund ihrer großen Beliebtheit ständig im Sortiment wieder.

  • Streifen und Punkte: Streifen und Punkte sind klassische Muster auf Seidentüchern für Damen, die wohl nie aus der Mode kommen. Sie können Sie hervorragend zur Alltags- oder Bürokleidung kombinieren.
  • Geometrisch und Karo: Aufregender, aber immer noch zeitlos präsentieren sich geometrische Muster und karierte Seidentücher. Kaufen Sie beispielsweise ein rot kariertes Seidentuch für den waschechten Cowboy-Look.
  • Paisley und Floral: Ein charmantes Paisley- oder florales Muster auf dem Tuch aus Seide rundet einfarbige Outfits stimmig ab. Paisley punktet im geschäftlichen Kontext, während florale Seidentücher in der Freizeit bevorzugt werden.

Seidentücher kaufen und lange Freude haben: Die richtige Pflege

Bei FRAAS treffen Sie die beste Wahl für Ihr Seidentuch in Groß oder Klein. Immerhin produzieren wir größtenteils in Deutschland, unter strengen Auflagen und mit ständiger Qualitätskontrolle. Damit Ihr Tuch aus Seide auch nach dem Kauf lange Freude bereitet, sollten Sie es richtig pflegen.

Eigentlich gehören Seidentücher in die Reinigung, da sie leicht abfärben können. Die Alternative ist eine vorsichtige Wäsche per Hand, unter Zuhilfenahme eines speziellen Seidenwaschmittels. Das Tuch aus Seide sollte nach der Wäsche nicht ausgewrungen, sondern lediglich nass aufgehängt werden. Wenn Sie es bügeln möchten, wählen Sie eine niedrige Temperatur und bügeln Sie noch im feuchten Zustand.

Vorteile von Seide auf einen Blick

Warum Sie Seidentücher kaufen sollten? Aufgrund der vielen Vorteile natürlich! Ob Rot, Weiß oder Schwarz, ein Seidentuch für Damen besticht in jeder Ausführung mit seinem edlen Glanz. Trotz der angenehmen und leichten Textur ist Seide überraschend reißfest. Kälte und Wärme können ihr wenig anhaben, denn sie wirkt in beiden Fällen angenehm isolierend. Abgerundet werden die Vorteile durch die hervorragende Hautverträglichkeit von Seidentüchern.

Glanzvoll und vielseitig: Das Seidentuch für Damen Das Seidentuch für Damen gilt seit mehreren Jahrtausenden als besonders edles Accessoire für Damen . Was einst im alten China begann, findet... mehr erfahren »
Fenster schließen
Seidentuch

Glanzvoll und vielseitig: Das Seidentuch für Damen

Das Seidentuch für Damen gilt seit mehreren Jahrtausenden als besonders edles Accessoire für Damen. Was einst im alten China begann, findet sich heute in verschiedenen Farben in unserem hochwertigen FRAAS-Sortiment. Abhängig von Tragevariante und Muster verleihen Sie Ihrem Outfit mit einem Seidentuch einen edlen, verspielten oder charmanten Touch.

Wo liegt die Herkunft/der Ursprung von Seidentüchern?

Seide wird aus den Kokons von Seidenspinnern gewonnen. Der Seidenspinner ist ein Schmetterling, der sich in Raupenform von den Blättern des Maulbeerbaums ernährt. Aus diesen produziert er mit Hilfe spezieller Drüsen einen Faden aus Seide und verpuppt sich darin. Die tierische Seidenfaser besteht zum Großteil aus Protein.

Die Schönheit der Faser wurde früh erkannt: Schon lange vor Christus waren Seidentextilien im alten China beliebt. Angeblich stammte die Idee, wie Seidenfasern gewonnen und zu Accessoires und Kleidung umgearbeitet werden, vom chinesischen Kaiser Fu Xi. Über den See- und Landweg kam die Seide langsam nach Indien, Ägypten und schließlich ins Römische Reich. Dieses avancierte rasch zu einem der größten Händler von Seidenaccessoires wie Seidentüchern – bis heute ist die Seidenproduktion in Italien stark präsent.

Trage- und Kombinationsmöglichkeiten von Seidentüchern

Wenn Sie heute moderne Seidentücher kaufen, eröffnen sich verschiedene Binde- und Tragevarianten, die jeweils einen unterschiedlichen Look verkörpern. So gibt es lässige Bindeversionen, die sich zu Jeans und T-Shirt eignen, aber auch besonders schicke Alternativen.

  • Seidentuch als Dreieck tragen: Wenn Sie das quadratische Seidentuch zu einem Dreieck falten und über der Brust platzieren, haben Sie die „Cowboy“-Variante gewählt. Verknoten Sie die Tuchenden im Nacken und setzen Sie in Kombination auf ein kariertes Hemd und eine lässige Jeans. Als schöner Kontrast zum Jeanslook bewährt sich hier etwa ein Seidentuch in Rot.
  • Seidentuch mit Knoten tragen: Wählen Sie für das Tuch aus Seide wieder die Dreieckvariante, aber tragen Sie diesmal die verknoteten Enden vorn. Dieser Stil wirkt klassisch und dezent. Kombinieren Sie hierfür beispielsweise ein Seidentuch in Weiß zu einem einfarbigen Kostüm oder einer bunten Bluse.
  • Seidentuch mit Schleife tragen: Wenn Sie das Seidentuch längs zusammenfalten, erhalten Sie ein schmales Band, das Sie seitlich zu einer Schleife binden können. Das passt hervorragend zu einem leichten, blumigen Sommerkleid, denn der Look ist wunderbar verspielt und romantisch.

Tipp: Sie können ein Seidentuch, wenn es nicht zu groß ist, auch zweckentfremden und als Armband tragen. Rollen Sie es dafür zusammen und knoten sie es um das Handgelenk. Ein Seidentuch in Schwarz passt dabei zum rockigen Festival-Look, während ein Seidentuch in Rot oder knalligem Blau als besonders Accessoire alle Blicke auf sich zieht.

Musterwahl: Klassisch oder auffällig?

Das Sortiment von FRAAS wird ständig um neue Seidentücher erweitert. Einige Muster finden sich aber aufgrund ihrer großen Beliebtheit ständig im Sortiment wieder.

  • Streifen und Punkte: Streifen und Punkte sind klassische Muster auf Seidentüchern für Damen, die wohl nie aus der Mode kommen. Sie können Sie hervorragend zur Alltags- oder Bürokleidung kombinieren.
  • Geometrisch und Karo: Aufregender, aber immer noch zeitlos präsentieren sich geometrische Muster und karierte Seidentücher. Kaufen Sie beispielsweise ein rot kariertes Seidentuch für den waschechten Cowboy-Look.
  • Paisley und Floral: Ein charmantes Paisley- oder florales Muster auf dem Tuch aus Seide rundet einfarbige Outfits stimmig ab. Paisley punktet im geschäftlichen Kontext, während florale Seidentücher in der Freizeit bevorzugt werden.

Seidentücher kaufen und lange Freude haben: Die richtige Pflege

Bei FRAAS treffen Sie die beste Wahl für Ihr Seidentuch in Groß oder Klein. Immerhin produzieren wir größtenteils in Deutschland, unter strengen Auflagen und mit ständiger Qualitätskontrolle. Damit Ihr Tuch aus Seide auch nach dem Kauf lange Freude bereitet, sollten Sie es richtig pflegen.

Eigentlich gehören Seidentücher in die Reinigung, da sie leicht abfärben können. Die Alternative ist eine vorsichtige Wäsche per Hand, unter Zuhilfenahme eines speziellen Seidenwaschmittels. Das Tuch aus Seide sollte nach der Wäsche nicht ausgewrungen, sondern lediglich nass aufgehängt werden. Wenn Sie es bügeln möchten, wählen Sie eine niedrige Temperatur und bügeln Sie noch im feuchten Zustand.

Vorteile von Seide auf einen Blick

Warum Sie Seidentücher kaufen sollten? Aufgrund der vielen Vorteile natürlich! Ob Rot, Weiß oder Schwarz, ein Seidentuch für Damen besticht in jeder Ausführung mit seinem edlen Glanz. Trotz der angenehmen und leichten Textur ist Seide überraschend reißfest. Kälte und Wärme können ihr wenig anhaben, denn sie wirkt in beiden Fällen angenehm isolierend. Abgerundet werden die Vorteile durch die hervorragende Hautverträglichkeit von Seidentüchern.